Bild von Newspost

In 18 Morden um die Welt

Das neue Frauenpower-Projekt

Wenn eine Baden-Württembergerin in die große, weite Welt hinauszieht, dann passiert schon mal ein Mord ... Mareike Fröhlich nimmt Sie mit nach Kanada, in die Berge zwischen Vancouver und Squamish. Sie erzählt die Geschichte einer Wanderung zum Neverland See – ja, so eine Wanderung kann einem schon auf den Magen schlagen.

Zwanzig Autorinnen erzählen als Hommage an Jules Vernes von Tatorten aus der ganzen Welt – Amerika, Äthiopien, Brasilien, Deutschland, Französisch-Guayana, Ghana, Griechenland, Großbritannien, Indien, Indonesien, Iran, Island, Italien, Jerusalem, Kanada, Namibia, Österreich, Peru.

Die Geschichten gibt es nicht nur zu lesen, sondern auch zu hören. Gleich zwei Baden-Württembergerinnen haben Figuren der Geschichten ihre Stimme geliehen – Maribel Añibarro (Ungarn) und Mareike Fröhlich (Kanada).